Call for Abstracts

Einsendeschluss für Präsentationen und für Poster: 18. April 2017

Sie können den Call for Abstracts auch als PDF-Datei herunterladen

Für die Zukunft gerüstet?

Die öffentliche Statistik stellt sich den Herausforderungen

Die einzige Konstante im Universum ist die Veränderung. Zu dieser Erkenntnis kam bereits der griechische Philosoph Heraklit von Ephesus (540-480 v. Chr).

Was sind denn die heutigen Veränderungen im Umfeld der öffentlichen Statistik? Ist es die zunehmende Komplexität, die neuen Herausforderungen, wie z. B. die Digitalisierung, Big Data, die Ressourcen oder die sich rasch ändernden Bedürfnisse der Nutzerinnen und Nutzer? Welche Chancen und neue Möglichkeiten eröffnen sich für die öffentliche Statistik? Wie richten wir uns als Akteure der öffentlichen Statistik auf diese Zukunft aus? Wie stellen wir sicher, dass wir „das Richtige, noch richtig tun“ und die uns hierfür zur Verfügung stehenden Ressourcen optimal einsetzen?

Was tun Sie, um diesen Herausforderungen bestmöglich zu begegnen? Zeigen Sie auf, wie Sie sich für die Zukunft fit halten - optimalerweise an einem konkreten Beispiel.

Der Call for Abstracts kann zu folgenden Themen eingereicht werden:

PRODUKTIONSPROZESS (neue Technologien, etc.)

  • Modernisierung/Automatisierung der Statistikproduktion, z. B. Standards, best practice
  • Erschliessung neuer Datenquellen, z. B. Big Data, Crowdsourcing, Web scraping
  • Verknüpfung und Transparenz von Daten (Linked Data, Open Data)
  • Diffusion und Kommunikation (z.B. neue Diffusionskanäle, neue Möglichkeiten der Visualisierung)

STRATEGIE (Organisation, Geschäftsprozesse, etc.)

  • Zusammenarbeit und Koordination zwischen statistischen Ämtern oder mit Dritten (Wissenschaft, Politik, Dataprovider etc.)
  •  Kooperationsmodelle (auch: zunehmendes Denken in funktionalen Räumen, Zusammenarbeit über die Landesgrenzen hinweg)
  • Qualitäts- & Know-how-Management (Qualitätsstandards, Qualitätsmesskriterien z.B. Nachvollziehbarkeit, Replikation etc.)
  • „Open science“ – offene/öffentliche Wissenschaft

NEUE GESCHÄFTSFELDER

  • Veränderte Nutzerbedürfnisse, z. B. Indikatorensysteme, Wirkungsanalysen, Szenarien, OGD, etc.
  • Bestehende Potentiale besser/anders nutzen
  • Steuerungsinformationen versus post-faktische Tendenzen in der Politik (Steuerung auf Gefühlen, nicht auf Tatsachen beruhend)

Details

Die Vorträge können in Französisch, Deutsch oder Englisch gehalten werden. Der uns mitgeteilte Titel bestimmt die Sprache, in welcher der Vortrag gehalten wird und kann nicht mehr geändert werden.

Ihren Beitrag können Sie auf zwei Varianten einreichen:

  • 20 Minuten Präsentationen (15 Minuten Präsentation und 5 Minuten für Fragen)
  • Poster Präsentationen (Wichtig: Die Themen für die Poster Präsentationen können frei gewählt werden)
Bitte benützen Sie dazu die hier erhältliche Word-Vorlage

Wir laden Sie dazu ein, Ihren Beitragsvorschlag mit Titel und einer kurzen Zusammenfassung (max. eine A4-Seite) und der gewünschten Form (Poster oder Präsentation) per E-Mail an folgende Adresse zu schicken: Swiss Statistical Society (SSS): Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Einsendeschluss für Präsentationen und für Poster: 18. April 2017

Das Organisationskomitee informiert Sie bis Ende Mai 2017 darüber, ob Ihr Beitrag angenommen worden ist. 

Sie können den Call for Abstracts auch als PDF-Datei herunterladen.